Robert Lazayres

Robert Hyppolite Gabriel Lazayresgeb. 10.03.1927 in Montpellier        Urgroßvater von Noah und Keziah

Seit Anfang der 50er Jahre war Robert Lazayres Ingenieur bei Elf Aquitaine (Entreprises des Recherches et d’Activités Pétrolliers)
Er erwarb sich Verdienste bei der Erdölförderung in der Westsahara, insbesondere in Tunesien.
Er war Erfinder und Inhaber von Patenrechten an Spezialbohrern für die Erdölförderung.
Robert Lazayres galt als ein bescheidener, toleranter, freundlicher und gern lachender Mann.
Das Familienleben bedeutet ihm sehr viel.
Die Familie lebte u.a. berufsbedingt in verschiedenen Städten:  Montpellier, Tunis, Marseille und schließlich seit 1962 in Saint-Germain-en-Laye bei Paris.
Als er 2009 dort starb, war er Vater von sechs Kindern, Großvater von siebzehn Enkelkindern und drei Urenkeln.

Engagement in mehreren gemeinnützigen Einrichtungen in seiner Heimatgemeinde:

Plateau du Bel Air, Saint-Germain-en-Laye
Solidarité Chômeurs
Saint-Germain Emploi Service

Auszug aus: Journal de Saint Germain 20 März 2009